USA – Justifys Decktaxe für 2024 verdoppelt

Am 24. September war der Fährhofer Lucanas, der am Samstag in Krefeld im Ausgleich II startet, in Köln der erste Justify-Nachkomme, der auf einer deutschen Rennbahn gewinnen konnte.

Lucanas ist damit einer von 75 Söhnen oder Töchtern des Triple Crown-Siegers, die bereits mindestens ein Rennen gewinnen konnten. Insgesamt hatte Justify 163 Starter. Unter den Siegern befinden sich 18 Stakes- und 13 Gruppe/Grade-Sieger. Sie alle zusammen kommen auf eine Gewinnsumme von 9.269.516 US-Dollar, das sind umgerechnet 8.775.849 Euro. Aus seinen ersten beiden Jahrgängen brachte Justify fünf Gruppe I-Sieger in drei Ländern hervor. In Europa machte er zuletzt vor allem durch die Prix Marcel Boussac-Siegerin Opera Singer und den am vergangenen Wochenende in den Dewhurst Stakes erfolgreichen City Of Troy auf sie aufmerksam. Beide Pferde sind zweijährig.

Alles in allem Ergebnisse, die Coolmore America nun dazu veranlasste, die Decktaxe des Scat Daddy-Sohnes zur Saison 2024 zu verdoppeln. 200.000 Dollar wird demnach ein Sprung zum Hengst kosten. Justify deckt im Ashford Stud.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo