Tweenhills Stud legt Decktaxen fest – Zoustar bleibt in Australien

Zoustar wird 2024 in Australien bleiben. Im Widden Stud hat der Northern Meteor–Sohn in dieser Saison ein volles Buch. Seine Decktaxe in Australien beträgt 200.000 Dollar. Seit 2019 ist er regelmäßig in die nördliche Hemisphäre geshuttelt, wo er im Tweenhills Stud zuletzt in diesem Jahr für 30.000 englische Pfund deckte.

Zoustar ist in Europa u. a. verantwortlich für Gruppe I-Siegerin Lezoo. In Australien feierte er zuletzt durch Ozzmosis‘ Sieg in den Gruppe I Coolmore Stud Stakes einen großen Erfolg. Im Jahr 2025 soll er aber wieder ins Tweenhills Stud zurückkehren.

„Nach Gesprächen mit Antony Thompson vom Widden Stud wurde beschlossen, Zoustar nach elf aufeinanderfolgenden Deckperioden in der nördlichen und südlichen Hemisphäre für sechs Monate in Australien pausieren zu lassen”, so Tweenhills-Besitzer David Redvers.

„Zoustar ist glücklich, gesund und erweist sich in Australien als außerordentlich fruchtbar, wo er ein komplettes Buch für 200.000 Dollar plus Mehrwertsteuer deckt, aber wir haben immer darauf geachtet, sein langfristiges Wohlergehen zu schützen, und sind übereingekommen, dass jetzt eine Pause angebracht ist.“

Damit stehen im Tweenhills Stud der klassische Sieger Kameko, dessen Decktaxe auf 15.000 Pfund festgelegt wurde und Lightning Spear, mit einer Decktaxe von 5.000 Pfund den Züchtern zur Verfügung.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.12. Dortmund
So, 17.12. Dortmund
Di, 26.12. Mülheim
Sa, 30.12. Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Mo, 04.12. Toulouse, Cagnes sur Mer
Di, 05.12. Deauville, Fontainebleau
Mi, 06.12. Deauville, Cagnes sur Mer
Do, 07.12. Chantilly
Fr, 08.12. Pornichet, Cagnes sur Mer
Sa, 09.12. Chantilly, Angers, Marseille Vivaux