Spannendes Rennen um den Champion Sire-Titel in Japan

Seit 2012 war es Deep Impact, der ununterbrochen das Ranking der Deckhengste in Japan anführte. Aktuell findet man den Sunday Silence-Sohn auf Rang vier. Unwahrscheinlich, dass er den 12. Titel hintereinander schafft, da der derzeitige Jahrgang der Dreijährigen des 2019 eingegangenen Deckhengstes klein ist. Nur sechs Dreijährige starten auf Rennbahnen der JRA.

Damit wurde der Weg für einen neuen Champion frei und so wie es aussieht, ist die Top-Position hart umkämpft. Es läuft wohl auf einen Zweikampf zwischen Duramente und Lord Kanaloa hinaus. Letzterer führte bis zum letzten Samstag im November, doch dann kam der Japan Cup. Duramente übernahm die Führung, nachdem seine Töchter Liberty Island und Stars On Earth die beiden Plätze hinter dem Kitasan Black-Sohn Equinox belegten.

Duramentes Führung in Sachen Preisgeld ist äußerst knapp. Nur ¥ 7.180.000 beträgt der Vorsprung. Da reicht es schon, wenn ein Lord Kanaloa-Zweijähriger ein Maidenrennen gewinnt, um die Positionen zu vertauschen, da das Standardpreisgeld dieser Rennen ¥ 7.200.000 beträgt.

Das entscheidende Rennen im Titelkampf könnte das zur Gruppe I zählende Arima Kinen am 24. Dezember werden. Stars On Earth ist für das mit ¥ 1.085.000.000. dotierte Rennen vorgesehen, während Lord Kanaloa wohl keinen Starter haben wird.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.04. Compiegne, Auteuil
Mi, 17.04. Lyon-Parilly, Fontainebleau (H)
Do, 18.04. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 19.04. Saint-Cloud
Sa, 20.04. Le Croise Laroche, Lyon-Parilly, Tarbes
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial