Palace Pier nicht zurück nach “Down Under”

Eigentlich waren den australischen Züchtern erneut die Shuttle-Dienste von Palace Pier angekündigt worden, doch wurden die Pläne nun gecancelt. Genaue Gründe hat Darley nicht genannt, außer, dass es zum jetzigem Zeitpunkt nicht die beste Lösung für das Pferd sei nach „Down Under“ zurückzukehren.

Der Kingman-Sohn, der in seiner Rennkarriere fünf Gruppe-1-Rennen über die Meile gewann, deckte in seiner ersten Saison in Australien 97 Stuten für eine Decktaxe von 55.000 AUD (ca. 31.000 Euro) und sollte auf Darleys Anwesen Kelvinside in New South Wales zurückkehren.

Sowohl Darley Australia als auch Darley Europe bestätigten gegenüber ANZ Bloodstock News, dass das Pferd bei guter Gesundheit sei, und Sam Bullard, zuständig für die Deckhengste bei Darley Europe, äußerte die Hoffnung, dass der Hengst in Zukunft nach Down Under zurückkehren werde.

“Nicht jedes Pferd kann pendeln, und zwei aufeinanderfolgende Pendelsaisons sind im Moment wahrscheinlich nicht in seinem besten Interesse”, sagte er. “Es tut uns leid für die Züchter, die ihn einsetzen wollten, aber wir hoffen, dass er in den nächsten Jahren zurückkehren wird.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe