Große Resonanz beim schon 19. Züchtertreff im Gestüt Röttgen

Bereits zum 19. Mal fand am Samstag der Züchtertreff im Gestüt Röttgen statt. Insgesamt 12 Deckhengste sind von Moderator Thorsten Castle vorgestellt worden.

In dieser Reihenfolge waren das Iquitos, Best Solution, Millowitsch, Nerik, Windstoss, Alter Adler, Waldpfad, Alson, Neatico, Japan, Rubaiyat und Destino (durch einen Klick auf den blau hinterlegten Namen gelangen Sie zur Präsentation des Hengstes bei Stallions-Online.de).

Hengst Nummer 13, Accon, war zwar vor Ort, konnte auf tierärztlichen Rat wegen „Bauchgrummeln“, wie Thorsten Castle es formulierte, nicht vorgestellt werden.

Rund 400 Gäste waren der Einladung nach Röttgen gefolgt, bei strahlendem Sonnenschein waren die Bedingungen perfekt.

Sandra Paul, Vorstandsvorsitzende der Mehl-Mülhens-Stiftung, begrüßte die Besucher als Gastgeberin, hob besonders Deutscher Galopp-Präsident Dr. Michael Vesper, Besitzervereinigungs-Präsident Gregor Baum und Verbandsgeschäftsführer Daniel Krüger hervor.

Nach der Ehrung der Siegerinnen des Nachwuchsförderpreises der Mehl-Mülhens-Stiftung (mehr hier) und einem kurzen Interview mit Neu-Trainer Maxim Pecheur gab es für die Gäste zwei Vorträge. Dr. Frederic Barrelet (Rossdales Newmarket) referierte über Inzucht in der englischen Vollblutzucht, Prof. Dr. Harald Sieme (Stiftung TiHo Hannover) über Leitlinien für die Zuchtsaison 2024 ohne Artervac EVA-Impfstoff.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau