Shadai verkündet: Equinox bereits ausgebucht

Die Shadai Stallion Station hat die Decktaxe von Equinox auf 20 Millionen Yen festgelegt (124.000 Euro). Für seinen Vater Kitasan Black verlangt man ebenfalls 20 Millionen Yen. Damit führen Vater und Sohn die 33-köpfige Deckhengstriege der Shadai-Operation als teuerste Stallions in Japan an.

Der als bestes Pferd der Welt in die Zucht gehende Equinox ist laut Webseite des Gestüts bereits ausgebucht.

Nicht nur Kitasan Blacks Decktaxe wurde verdoppelt, auch Suave Richard wird 2024 erheblich teurer für die japanischen Züchter. Er ist der führende First Season-Sire und kostet nächstes Jahr 15 Millionen Yen (93.000 Euro). Den Preis verlangt die Shadai Stallion Station auch für Epiphaneia und den Triple Crown-Sieger Contrail, dessen Buch ebenfalls bereits voll ist.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau