Zwei Deutsche für Prix du Jockey Club genannt

Für die fünf Gruppe I-Rennen für Dreijährige, die in diesem Jahr in Frankreich ausgetragen werden (der Prix Saint-Alary als bis dato sechstes Gruppe I-Rennen wird in diesem Jahr nach Herabstufung durch das European Pattern Commitee als Gruppe II-Prüfung gelaufen), stand am Mittwoch der Nennungsschluss an. Dabei wurden in zwei Prüfungen deutsche Pferde eingeschrieben.

Für das französische Derby, den Prix du Jockey Club (2100 m, 1,5 Mio. Euro), der in Chantilly bereits am 2. Juni ansteht, gingen aus Deutschland zwei der insgesamt 144 Nennungen ein. Dabei handelt es sich um den von Waldemar Hickst für den Stall Lucky Owner trainierten Wintertraum, und um Borna, den Markus Klug für Darius Racing trainiert. Auch für den Prix du Jockey Club eingeschrieben wurde Waltraut Spanners Arrow Eagle. Der Gleneagles-Sohn ist ein Halbbruder des letztjährigen Derby- und Arc-Siegers Ace Impact, und wird wie dieser von Jean-Claude Rouget trainiert. Wie Ace Impact begann Arrow Eagle seine Karriere mit einem Sieg in Cagnes-sur-mer. (Zum racebets.de-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt)

Borna bekam außerdem eine Nennung für die Poule d’Essai des Poulains, (1600 m, 650.000 Euro, 113 Nennungen), die am 12. Mai in Longchamp ausgetragen wird. Für die Poule d’Essai des Pouliches, die am gleichen Tag gelaufen wird, wurde kein deutsches Pferd genannt. Für die Stutenprüfung gab es 119 Nennungen.

Keine deutsche Kandidatin gibt es für den Prix de Diane. Das Stuten-Derby (2100 m, 1 Mio. Euro) wird am 16. Juni in Chantilly gelaufen. 133 Pferde, und damit 50 weniger als im vergangenen Jahr, wurden genannt.

Das „heimliche“ französische Derby ist bekanntlich der Grand Prix de Paris, der in diesem Jahr nicht am französischen Nationalfeiertag, sondern einen Tag zuvor, am 13. Juli, in Longchamp ansteht, mit 600.000 Euro dotiert ist, und über 2400 Meter führt. Auch für die Steherprüfung bekam Arrow Eagle eine Nennung, wie auch der von Christophe Ferland trainierte Columbus, ein vom Gestüt Brümmerhof gezogener Oasis Dream-Sohn, der einer Besitzergemeinschaft um Gregor Baum gehört. 94 Pferde wurden für den Grand Prix de Paris eingeschrieben.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly