Meydan-Chancen für de Vries – Auch Shymay dabei

Am letzten Freitag agierte der Niederländer Adrie de Vries auf der Rennbahn in Meydan mit großem Erfolg, gleich drei Rennen konnte der über Jahrzehnte in Deutschland tätige Reiter für sich entscheiden. Military Artist, Thegreatcollection und Ouzo waren seine Partner.

Heute gibt es dann den nächsten Renntag auf der Super-Rennbahn und erneut ist de Vries mit einer Vielzahl von Chancen vertreten. In sechs der neun Rennen ist er engagiert und ist zwischen dem zweiten und siebten Rennen im Dauereinsatz.

Drei Ritte führt er dabei für „seinen“ Trainer Fazwi Nass aus. In den Rennen zwei, vier und fünf wird er sich in die Sättel von Condor Pasa, Legend of Cannes und Manama Gold schwingen. Im vierten Rennen kommt auch Flamingo Girl an Ablauf. Dieser trat in seiner Zeit in Deutschland als Stute an, doch stellte man später auch männliche Geschlechtsteile fest. „Er“ läuft nun als Wallach gekennzeichnet in den Arabischen Emiraten. Einen Ritt wird er für Trainer Jamie Osborne ausführen. Für ihn konnte er bereits in der vergangenen Woche gemeinsam mit Ouzo gewinnen, heute wird er Many A Star in Prüfung Nummer drei anvertraut werden.

Hauptrennen des Tages ist das zur Gruppe II gehörende Cape Verdi über 1600 Meter der Grasbahn. Die mit rund 200.000 Euro wird nur von Stuten bestritten und für Trainer Ismail Mohammed wird de Vries Nibras Angel steuern. Mit von der Partie in diesem Rennen wird auch die bis zum letzten Jahr in Deutschland vorbereitete Shymay sein. Die Mayson-Tochter gewann für Besitzertrainer Adel Massaad und dessen Adelresort im Jahr 2022 einen Ausgleich II in Düsseldorf und holte sich im letzten Jahr eine Listenplatzierung in Hannover. Shymay tritt in den Emiraten unter der Obhut von Trainer Okbah Aashour an. Hier wird auch Stenton Glider zum Einsatz kommen. Die Palmer-Stute wurde im vergangenen Jahr Zweite hinter Habana in den German 1000 Guineas.

Der letzte Ritt von de Vries auf Taamol wird nicht stattfinden, da dieser am Morgen des Renntages zum Nichtstarter erklärt wurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau