Stephanie in Love siegt beim Kölner After Work-Auftakt

Die von Hans-Albert Blume im Krefelder Stadtwald trainierte Stephanie in Love war am Freitagnachmittag die erste Siegerin des Kölner After Work-Renntags. Unter Sibylle Vogt sah man die spätere Siegerin direkt an der zweiten Stelle, führte hinter Ausreißer Manero das Hauptfeld an.

Auf das angeschlagene Tempo ließ sich Vogt nicht ein, führte rund zehn Längen zurück die anderen vier Gegner an. In der Geraden konnte Vogt die Stute aus dem Besitz von Christoph Holschbach schnell an die Spitze beordern und brachte einen sicheren zwei Längen Vorteil vor dem 1,6:1-Favoriten Paveier über die Linie.

Markus Klugs Paveier konnte damit den Vorschuslorbeeren beim ersten Karrierestart noch nicht vollauf gerecht werden, hatte in der Geraden keine Möglichkeiten zur Konkurrentin aufzuschließen. Unter Andrasch Starke agierte der Zarak-Sohn allerdings unterwegs noch ein wenig grün, ein Sieg sollte bald möglich sein. Dritter wurde die von Michael Cadeddu gesteuerte Alliane, der Italiener feierte damit nach einer Monatelangen Verletzungspause sein Comeback im Rennsattel.

Für die Siegerin war es bereits der 18. Karriestart konnte sich nun endlich aus der Maidenklasse verabschieden. „Wir freuen uns, dass sie jetzt gewonnen hat. Sie hat es ja schon oft versucht, dass nun gerade hier in Köln geklappt hat, ist natürlich umso schöner“, so Siegtrainer Hans-Albert Blume nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 18.05. München
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Sa, 18.05. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers