Soller Bay macht immer weiter – Jetzt der Sieg im Superhandicap

Gerade einmal zwei Pferde trainiert Niek Brenninkmeijer im niederländischen Boxmeer. Doch 2023 läuft es für ihn sehr gut, denn bis dato standen bei ihm schon zwei Deutschland-Siege auf der Habenseite.

Verantwortlich dafür war die fünfjährige Soller Bay. Und am Samstag kam Treffer Nummer drei der Stute hinzu. Der Sieg gelang Soller Bay dabei nicht in irgendeinem Harzburger Rennen, sondern in einem der begehrten Superhandicaps (17.500 Euro). Damit kamen zu ihrer bisherigen Gewinnsumme von 11.600 Euro weitere 8.750 Euro hinzu.

Von der Spitze aus löste Soller Bay diese Aufgabe – anders als geplant. „Ich musste etwas improvisieren“, gab Sarah Biessey (6,2) zu verstehen. „Die Gerade bis zum ersten Bogen ist hier relativ kurz. Ich habe sie dann etwas rausgeschoben und dann war sie schneller als die anderen.“ In der Zielgeraden konnte die Iffraaj-Tochter dann gegen den nachrückenden Agent Sim immer wieder entscheidend zulegen. Dahinter schnappte sich Magritte Du Champ das dritte Geld. Die Viererwette, die 1.932,3:1 zahlte, wurde durch Shaikan komplettiert.

„Wenn wir nicht aus dem Rennen fliegen, dann laufen wir nächste Woche wieder hier“, sagte Brenninkmeijer nach dem dritten Ausgleich III-Sieg von Soller Bay. „Dann im Ausgleich II und Martin Seidl wird reiten.“ Auch am kommenden Samstag handelt es sich bei dem Rennen um ein Superhandicap.

Für Soller Bay war es am Samstag der zehnte Start in diesem Jahr. Zu ihren drei Siegen in Deutschland kommen in dieser Saison noch ein Treffer in Duindigt, sowie fünf Platzierungen hinzu.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 18.05. München
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Sa, 18.05. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers