Smrczeks Why Limit mit überzeugendem Debüt

Bereits am letzten Düsseldorfer Renntag vor drei Wochen hatte Lokalmatador Sascha Smrczek das einleitende Maidenrennen für die Dreijährigen gewonnen, als die Debütantin Liefland überlegen zum Zuge kam.

Am Sonntag, beim Renntag um die Wempe 104. German 1.000 Guineas, gelang ihm das gleiche Kunststück noch einmal. Denn im Sieglosenrennen über 2100 Meter war der im Besitz von Friedhelm Raab stehende Why Limit (Bayarsaikhan Ganbat) ebenfalls überlegene Ware.

Der Postponed-Sohn aus der Zucht des Stalles Mainau, hatte als Jährling bei der BBAG 40.000 Euro gekostet. Ganz locker setzte sich der Hengst, der Nennungen für mehrere Auktionsrennen hat, zur Quote von 4,0:1 gegen Icon (Dr. Andreas Bolte/Bauyrzhan Murzabayev) und Sweet Summer (Bohumil Nedorostek/Thore Hammer-Hansen) durch.

“Er hat sich in den letzten Wochen toll entwickelt. Er ging nur eine Grasbahnarbeit und die hat mir so gut gefallen, dass ich mich dazu entschieden habe, ihn am heutigen Renntag laufen zu lassen. Die Entwicklung des Pferdes ist sehr positiv”, so Sascha Smrczek nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud