Sisfahan mit Delozier in den Preis von Europa

Sisfahan, der Derbysieger von 2021, hatte bekanntlich eine Nennung für den Prix de l’Arc de Triomphe. Doch in dem Monstre-Rennen em ersten Oktobersonntag in ParisLongchamp wird man den Isfahan-Sohn aus dem Besitz von Darius Racing und Michael Motschmann nicht sehen.

Denn wie Racing Manager Holger Faust am Montag bekanntgab, wird der nächste Start des Fünfjährigen, der zuletzt Platz sechs im Großen Preis von Baden belegte, im Preis von Europa auf seiner Heimatbahn erfolgen. In dem Kölner Gruppe I-Rennen über 2400 Meter war der Hengst aus dem Stall von Trainer Henk Grewe vor zwei Jahren Dritter.

“Er wäre im Arc gelaufen, wenn er in Baden-Baden eine bessere Platzierung erzielt hätte. Nun haben sich die Besitzer Dr. Stefan Oschmann und Michael Motschmann sich für den Preis von Europa auf der Heimatbahn entschieden. Lukas Delozier wird ihn reiten. Sisfahan hatte in Baden-Baden ein sehr schlechtes Rennen, was die Platzierung vielleicht auch erklärt. Wir glauben, dass er sich im Preis von Europa wieder anders präsentieren wird”, so Holger Faust am Montag über den Isfahan-Sohn.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 13.07. Magdeburg
So, 14.07. Mülheim, Cuxhaven
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 13.07. ParisLongchamp, Dieppe
So, 14.07. Chantilly, Aix-les-Bains, Vittel
Mo, 15.07. Saint-Malo, Vichy
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy