Sisfahan auch im Sheema Classic gegen die Super-Stars mit Delozier

Samstag ist es so weit: In Meydan steht der große Dubai World Cup-Tag an. Und deutsche Interessen sind an diesem Millionen-Renntag auch vertreten. Im Dubai Sheema Classic der Gruppe I startet der von Henk Grewe für Darius Racing und Michael Motschmann trainierte Sisfahan. Wie bei seinem dritten Platz im Dubai City of Gold wird der Derbysieger von 2021 von Lukas Delozier geritten werden.

Es ist eine wahre Mammutaufgabe, die dem Isfahan-Sohn in Meydan gestellt wird. Die Gegner könnte stärker kaum sein. Da ist zum Beispiel Junko (Andre Fabre/Maxime Guyon), der 2023 den Großen Preis von Bayern und die Hong Kong Vase gewinnen konnte. Da ist aber auch ein Rebel’s Romance (Charlie Appleby/William Buick), der in Deutschland drei Gruppe I-Rennen gewinnen konnte und da ist ein Simca Mille (Alban de Mieulle/James Doyle), ein weiterer deutscher Gruppe I-Sieger. 2023 gewann er den Großen Preis von Berlin gegen Sisfahan.

Dazu kommen die Super-Stars Auguste Rodin (Aidan O’Brien/Ryan Moore), Emily Upjohn (John und Thady Gosden/Kieren Shoemark) und Spirit Dancer (Richard Fahey/Oisin Orr). Point Lonsdale (Wayne Lordan) ist ein weiterer O’Brien-Verterter in diesem Rennen.

Stark vertreten sind aber auch die Japaner, die mit Shahryar (Hideaki Fujiwara/Cristian Demuro), Justin Palace (Haruki Sugiyama/Joao Moreira), Stars On Earth (Mizuki Takayanagi/Christophe Lemaire) und Liberty Island (Mitsumasa Nakauchida/Yuga Kawada) gleich ein Quartett ins Rennen schicken werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil