Sisfahan am Samstag im Dubai City of Gold – Delozier reitet

Am kommenden Samstag steht in Meydan der „Super Saturday“ an. Sieben Gruppe- und zwei Listenrennen sind auf der Karte zu finden. Es sind auch die letzten großen Tests vor dem Dubai World Cup-Tag am 30. März.

Am World Cup-Tag soll dann auch der von Henk Grewe für Darius Racing und Michael Motschmann trainierte Sisfahan antreten. Sein Ziel ist das Sheema Classic (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum RaceBets-Langzeitmarkt). Zuvor hat man für den Derbysieger von 2021 einen Aufbaustart vorgesehen. Und diesen wird der Isfahan-Sohn am „Super Saturday“ absolvieren.

Sisfahan startet im Dubai City of Gold der Gruppe II über 2410 Meter. Im Sattel wird Lukas Delozier, der im vergangenen Jahr noch am Stall von Henk Grewe tätig war, sitzen. Aktuell reitet der Franzose in Katar, hat also keine all zu weite Anreise nach Meydan. Bei seinem Saisondebüt wird Sisfahan auf maximal elf Gegner treffen, darunter könnte auch Simca Mille, der Sieger des letztjährigen Großen Preis von Berlin (Gr. I), sein. Im Hoppegartener Highlight verwies er Sisfahan mit einer dreiviertel Länge auf den zweiten Platz. Am Samstag nun erneuern die beiden ihr Duell, allerdings hat Simca Mille (Alban de Mieulle) bereits zwei Starts in diesem Jahr im Bauch.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau