See Hector bester deutscher Meiler – Doppelerfolg für Gestüt Karlshof

Zum deutschen Meilenkönig krönte sich der von Henk Grewe trainierte See Hector aus dem Besitz der Cometica AG. Auf der mittlerweile immer nasser werdenden Bahn in Düsseldorf-Grafenberg gewann der Counterattack-Sohn den Fritz Henkel-Preis der Gruppe III über 1600 Meter völlig überlegen. Nachdem See Hector bereits das erste der beiden bislang in Deutschland gelaufenen Grupperennen über die Meile gewinnen konnte, kann man nun ohne Bedenken sagen, dass See Hector wohl momentan der beste Meiler Deutschlands ist.

„Eigentlich hatten wir ein bisschen Bedenken, ob er den Boden kann“, so Trainer Henk Grewe nach dem Rennen, „aber wie man gesehen hat, war das überhaupt kein Problem. See Hector ist der beste deutsche Meiler, das hat man heute wieder gesehen.“ Cecilia und Rudolf Helber, die hinter der Cometica AG stehen, waren am Sonntag nicht vor Ort. Das Gestüt Karlshof zeichnet als Züchter des Siegers See Hector und konnte mit Arnis Master auch den zweitplatzierten der Gruppe-Prüfung stellen.

See Hector lag unterwegs auf dem vierten Platz und konnte aus dieser Position in der Geraden sofort beschleunigen und letztlich überlegen gewinnen. Drei Längen hinter dem Sieger kam Arnis Master (Axel Kleinkorres/Adrie de Vries) als zweites Pferd an den Zielpfosten. Der Kandidat des Stalles Siepenblick war unterwegs sehr heftig, konnte sich aber in der Zielgeraden trotzdem deutlich steigern und kam sicher auf den zweiten Platz. Der immer in der vorderen Gruppe liegende Tarkhan (Roland Dzubasz/Thore Hammer-Hanse) wehrte sich in der Zielgeraden lange und wurde letztlich mit einem dritten Platz belohnt.

Aus dem Mittelfeld kommend drang der Schlenderhaner Aemilianus (Markus Klug/Antonio Orani) nicht entscheidend durch und kam als viertes Pferd über die Linie. Erst hinter Pirouz, der am Ende Fünfter wurde, kam das Schiergen-Duo Calif und Western Soldier auf den Plätzen sechs und sieben über die Linie. Achter und damit Letzter wurde der treue Wonnemond.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny