Kölsches Kult-Duo: Nach Tünnes hat Schiergen jetzt auch seinen Schael

Als Jockey und Trainer hat Peter Schiergen so viel erreicht wie wenige Aktive sonst. Und doch gibt es immer mal was Neues.

Am Montag hat der Coach sein erstes Rennen in Honzrath gewonnen. Erster Start, erster Sieg – leicht und locker. Der Sieger trägt den Namen Schael, das ist der kongeniale Partner von Tünnes im kölschen Brauchtum.

Jetzt hat der Tünnes, den Schiergen zu großen Siegen geführt hat endlich auch seinen Schael. Der vier Jahre alte Isfahan-Wallach, top gezogen aus einer starken Familie, hatte unter Senan Macredmond keine Probleme, beim Einstand den Sieg in trockene Tücher zu bringen. Gegen überraschend Septimus Severus und dann den stärker eingeschätzten Fab Vision reichte es ohne Probleme. „Hat er gut gemacht“, sagte der Reiter. „Der Plan war, es ihm am Anfang erst mal einfach zu machen.“ Wer diesen Riesen von Pferd gesehen hat kann es nachvollziehen.

Die Stall Asterblüte GmbH ist der Besitzer von Schael, in diesen gelben Rennfarben lief schon so mancher Seriensieger. Könnte Schael auch bald dazu gehören.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe