Riemer Saisonfinale beginnt mit Überraschung

Mit einer Überraschung begann am Samstagmorgen das Saisonfinale in München-Riem, denn das einleitende Zweijährigenrennen über 1600 Meter gewann keiner der Favoriten, sondern der in Tschechien trainierte Ex-Deutsche Norsk.

Der Halbbruder des Gruppesiegers Nordico, der nach seinem Sieg in einem Verkaufsrennen in Ler Croise-Laroche aus dem Stall von Mario Hofer zu seinem jetzigen Trainer gewechselt war, siegte als 9,3:1-Außenseiter unter Jockey David Liska gegen Mister Fernando (Michael Figge/Andrasch Starke), hinter dem die Außenseiterin Fabiola Hill (Gordan Batistic/Thore Hammer-Hansen) Platz drei belegte, während der favorisierte Wittekindshofer Nina’s Emperor Vierter wurde.

“Wir haben gedacht, wir können mit ihm noch einmal laufen vor dem Winter. Ich denke, er wird nächstes Jahr ein guter Dreijähriger sein. Er hat alles gut gemacht, wir sind sehr glücklich”, so der Besitzer von Norsk nach dem Sieger, der der Zucht des Gestüts Brümmerhof entstammt. Züchter Gregor Baum war sogar live vor Ort, da er zur Weihnachtsfeier der Bayerischen Besitzervereinigung eingeladen wurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau