Quantanamera nicht in Berlin – Derby noch ein Thema

Bei der heutigen Vorstarterangabe für das Hoppegartener Diana-Trial fehlte ein prominenter Name, der von Quantanamera. Deshalb haben wir bei Trainer Andreas Suborics nachgefragt, wie es im Moment um die überlegene Winterkönigin steht.

„Sie hat heute die erste Arbeit auf der Rennbahn absolviert und ich war mit dieser sehr zufrieden“ meinte Suborics am Mittwochmittag. „Sie wird, Stand jetzt, definitiv am 2. Juli in Hamburg laufen.“

Der 2. Juli ist der Tag des Deutschen Derbys (zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt), die Meinung des Trainers scheint also ungebrochen, auch nach dem Rückschlag, den die Stute im Frühjahr erlitt.

Es gibt für Quantanamera aber auch noch eine zweite Option am Derby-Tag, denn sie ist auch im Sparkasse Holstein-Cup, einer Gruppe III-Prüfung für Stuten über 1600 Meter, genannt. „Wo sie laufen wird, entscheidet die Stute selbst. Wenn sie am Ende tatsächlich in das Derby geht, wird sie vorher noch einen Aufbaustart gehabt haben. Wenn nicht, ist das Gruppe-Rennen über 1600 Meter der Aufbaustart für die Diana“, so der Österreicher am Telefon gegenüber GaloppOnline.de

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau