Prix du Cadran: Trueshan gewinnt überlegen – Emily Dickinson enttäuscht

Ein kleines Sechserfeld hatte sich am Samstag in ParisLongchamp auf die weiten 4000 Meter im Prix du Cadran gemacht, der am Ende mit einem Favoritensieg enden sollte,

Denn der für Alan King in England für das Singula Partnership vorbereitete Trueshan (1,9:1) war von der Spitze aus einfach zu stark für seine Gegner.

Schon eingangs der Zielgerade war der englische Sieg abzusehen. Siegreiterin Hollie Doyle, die das Feld die ganze Zeit angeführt hatte, ließ ihren Partner direkt einige Längen wegspringen und war sofort in Sicherheit.

Hollie Doyle: “Er ist ein unglaublich konstantes, hartes Pferd, hatte heute nicht seinen Boden, aber über eine so weite Distanz ist immer alles möglich.”

Während der englische Gast vorne einsam seine Kreis zog, kam Aidan O’Briens Emily Dickinson, die ebenso stark gewettet war (2,8:1) von Rang zwei aus nie so richtig in Schwung und war am Ende dann auch unplatziert. Von weiter hinten flog Moon Wolf auf Rang zwei, Rang drei ging an den irischen Gast Run For Oscar.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.04. Le Croise Laroche, Lyon-Parilly, Tarbes
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste

Welche Wette finden Sie bei kleinen Feldern bis zu 9 Startern besser?