Parol galoppiert die Gegner aus den Schuhen

Hauptrennen beim Sparkassen-Renntag am Sonntag auf dem Düsseldorfer Grafenberg war der Große Sparkassen-Familien-Cup, ein Listenrennen über die Meile, das mit 30.000 Euro dotiert war.

Einer der acht Starter war Gruppesieger. der von Bohumil Nedorostek für Dirk von Mitzlaff trainierte Parol. Und der Pastorius-Sohn, der als 4,0:1-Chance ins Rennen gegangen war, spielte seine ganze Klasse aus, siegte unter Szczepan Mazur nach einem offensiven Ritt gegen die von Henri-Alex Pantall trainierte Nano Nagle (Pierre Bazire) und den überraschend von den Wettern zum Favoriten gemachten Westminster Night (Andreas Wöhler/Lukas Delozier).

So, wie er es am liebsten mag, legte Parol gleich eine flotte Fahrt vor, und führte mit einigen Längen Vorsprung vor Pirouz, von dem es noch einmal einige Längen bis zum Rest des Feldes waren. In der Zielgeraden stand der Sieg von Parol schon früh fest, Nano Nagle kam noch leicht zum zweiten Platz, und Westminster Night klaute mit einem starken Schlussakkord Pirouz noch das dritte Geld.

“Das war natürlich super. Der Rückgang in die tiefere Klasse hat sich gelohnt. Er ging zuhause gut, aber sollte vor Baden-Baden unbedingt noch ein Rennen haben”, so Siegtrainer Bohumil Nedorostek, der sich das Rennen auf seiner Heimatbahn Hannover ansah.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 13.07. Magdeburg
So, 14.07. Mülheim, Cuxhaven
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 13.07. ParisLongchamp, Dieppe
So, 14.07. Chantilly, Aix-les-Bains, Vittel
Mo, 15.07. Saint-Malo, Vichy
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy