Oleander-Rennen als Carl Jaspers-Preis-Revanche

Auch für das Comer Group Internation 53. Oleander-Rennen, Deutschlands größtes Rennen auf den ganz weiten Distanzen, stand am Montag der letzte Streichungstermin an. Dabei verblieben elf Pferde im Aufgebot für das mit 100.000 Euro dotierte Gruppe II-Rennen über 3200 Meter, das am Pfingstsonntag in Hoppegarten ausgetragen wird.

Und es könnte auf der Hauptstadt-Rennbahn ein ganz interessantes Rematch geben, denn mit dem von Marcel Weiß trainierten Ittlinger Lordano, und dem von Henk Grewe für Eckhard Sauren vorbereiteten Assistent, der bereits mit Thore Hammer-Hansen als Reiter angegeben ist, könnten auf der Parkbahn die beiden Erstplatzierten aus dem Carl Jaspers-Preis erneut aufeinandertreffen.

Ebenfalls bereits mit Reiter angegeben sind Pavel Vovcenos Altano-Rennen-Sieger Waldadler (Sibylle Vogt) und Andreas Wöhlers Crystal Estrella (Eduardo Pedroza), die Dritte aus dem Altano-Rennen. Anna Schleusner-Fruhrieps Nastaria, die Zweite aus dem Altano-Rennen, Markus Klugs Lotterbov, und der von Peter Schiergen trainierte Gruppesieger Alessio sind die weiteren deutschen Kandidaten für die Steherprüfung.

Aus dem Ausland kommen derzeit noch vier Pferde für das Hoppegarten-Highlight in Betracht. Nicht weniger als drei von ihnen vertreten das Quartier des Sponsors Luke Comer. Wie immer will der irische Besitzertrainer in “seinem” Rennen viele Pferde satteln. Eskimo Komet, Questionaire, der 2020 und 2021 Siebter und Achter im Oleander-Rennen war, und Seattle Creek sind Comers Kandidaten für Hoppegarten. Vierter potenzieller Gast ist David Menuisiers Stute Gaius Chorister, die zuletzt Zweite auf Gruppe III-Ebene über 3200 Meter in Ascot war.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely