Nennungen sind raus – Auch See Hector für Katar-Rennen genannt

Über die Nennung von Brave Emperor für Irish Thoroughbred Marketing Cup hatte der Qatar Racing & Equestrian Club Anfang der Woche in einer Pressemitteilung berichtet. Mittlerweile ist das komplette Nennungsergebnis auf der Webseite einsehbar und auch ein deutsches Pferd ist für das Meilen-Rennen der lokalen Gruppe II genannt worden.

Dabei handelt es sich um den von Henk Grewe für die Cometica AG trainierten See Hector, der vom Gestüt Karlshof gezogen wurde. Genannt wurde auch der Ex-Deutsche Aemilianus. Der vom Gestüt Schlenderhan gezogene Wallach wird von Ghassim Ghazali vorbereitet.

Brave Emperor, Aemilianus und See Hector trafen übrigens schon im Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf 2023 aufeinander. Damals gewann Brave Emperor, Aemilianus wurde Dritter, See Hector Sechster.

Unter den für den Irish Thoroughbred Marketing Cup genannten Pferden finden sich mit dem vom Gestüt Röttgen gezogenen Sean und Maraseem noch zwei weitere Ex-Deutsche.

Der Irish Thoroughbred Marketing Cup findet am 17. Februar in Doha im Rahmen des es HH The Amir Sword Festivals statt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud