Nach Vorstarterangabe: Neun für Dr.Busch-Memorial

Mit dem Dr.Busch-Memorial steht am Freitag im Krefelder Stadtwald das erste Grupperennen für den Derbyjahrgang in der Saison 2023 in Deutschland auf dem Programm. Nach der Vorstarterangabe vom Montag kommen dabei noch neun Pferde für die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Prüfung über 1700 Meter als Starter in Frage (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Acht der neun Starter wurden dabei bereits mit Jockey angegeben, lediglich der von Markus Klug trainierte Röttgener Dressman ist noch nicht mit Reiter versehen, Stalljockey Andrasch Starke reitet den Stallgefährten Aspirant. Wie Markus Klug, so hat auch Championtrainer Peter Schiergen zwei Pferde im Rennen. Stalljockey Rene Piechulek wird den Ebbesloher Arcandi reiten, im Sattel von Stall Bärtschis Nerion wird Wladimir Panov sitzen.

Nachgenannt wurde wie erwartet der von Archie Watson trainierte Brave Emperor, der unter Arc-Siegjockey Luke Morris ins Rennen gehen wird. Die Buchmacher sehen den Wallach, der in diesem Jahr bereits viermal gelaufen ist, und dabei auf Listenebene in Cagnes-sur-mer erfolgreich war, auch in klarer Favoritenrolle.

Yasmin Almenräders Montanus (Anna van den Troost), Marcel Weiß’ Vale Rainbow (Sean Byrne), Henk Grewes Saint Cloud (Lukas Delozier), und der von Andreas Suborics vorbereitete Lips Freedom (Martin Seidl) komplettieren das Aufgebot, sodass es nach einem mehr als interessanten Rennen aussieht.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy