Mülheim: Inspektion Samstag – Auktionsrennen bei Absage nach Dortmund

Am zweiten Weihnachtsfeiertag soll in Mülheim an der Ruhr die Grasbahnsaison beschlossen werden. Soll deswegen, weil man im Moment noch nicht absehen kann, ob das Geläuf die vielen Wassermassen der letzten Tage und die, die noch angesagt sind über die Feiertage, so verkraftet, dass der Rennverein Sicherheit für Mensch und Tier uneingeschränkt gewährleisten kann.

Eine erste Tendenz wird es am morgigen Samstag geben. Um 11 Uhr wird das Geläuf seitens des Rennvereins genau inspiziert. Sollte sich zu diesem Zeitpunkt absehen lassen, dass Rennen nicht möglich sind, wird der Renntag frühzeitig, das heißt am Samstag, abgesagt.

„Wirkt das Geläuf, das sicher tief sein wird, morgen praktikabel, soll der Renntag stattfinden“, so Rüdiger Schmanns von Deutscher Galopp am Freitagmittag gegenüber GaloppOnline.de. In diesem Fall wird das Geläuf am Renntag selbst noch einmal durch eine Kommission geprüft.

Sollte der Renntag abgesagt werden müssen, wird das Highlight, das mit 52.000 Euro dotierte RaceBets-BBAG Auktionsrennen, vier Tage nach hinten geschoben und in Dortmund auf der Sandbahn ausgetragen, heißt es weiter. „Ein spätere Austragung im neuen Jahr ist nicht geplant“, so Schmanns abschließend.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse