Mit viel Speed zum Sieg – Bukhara gewinnt Magdeburger Grupperennen

Schlechter Start, aufgerückt, gekämpft und am Ende knapp gewonnen. So könnte man den Rennverlauf von Andreas Wöhlers für Darius Racing trainierten Bukhara (12,9:1) im Großen Preis der Neumann Unternehmensgruppe (55.000 Euro) zusammenfassen.

Als es in die Gerade ging, hätten wahrscheinlich nicht mehr viele eine Siegwette auf den Wöhler-Schützling abgegeben. Nicht weil er nicht mehr gut ging, sondern weil der Weg bis nach vorne noch ganz schön weit war und dabei sicher auch alles passen musste, um den zu diesem Zeitpunkt gerade in Führung gegangenen Aemilianus (Markus Klug/Andrasch Starke) noch abzufangen.

Doch genau so kam es letztlich und am 2050 Meter-Pfosten konnte man sagen, dass Siegreiter Clement Lecoeuvre seinem Partner einfach ein perfektes Rennen, inklusive Einnicken mit einem der letzten Galoppsprünge, serviert hatte.

“Ich hatte einen ganz schlechten Start, bei dem Tempo war das aber kein Problem. Als es dann auf die Gerade ging, hat er super angepackt und als ich an den Gurten von Aemilianus war, wusste ich, dass wir gewinnen”, so der Siegreiter nach dem Rennen. Der Siegtrainer ergänzte: “Heute hat er richtig schön gekämpft, das freut mich ganz besonders. Auch mit Quebuenos Laufen bin ich sehr zufrieden. Er hat sich heute schön verbessert präsentiert und auch am Start keine Zicken mehr gemacht.”

Quebueno, zweiter Starter von Andreas Wöhler im Rennen, wurde auf den letzten Metern auch noch extrem schnell, kam aber an die beiden vor ihm Platzierten nicht mehr ganz heran.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 13.07. Magdeburg
So, 14.07. Mülheim, Cuxhaven
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 13.07. ParisLongchamp, Dieppe
So, 14.07. Chantilly, Aix-les-Bains, Vittel
Mo, 15.07. Saint-Malo, Vichy
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy