Mister Fernando bringt das Favoriten-Geld nach Hause

Mit der Erfahrung von bislang fünf Starts legte der von Michael Figge für die Ecurie Cremant Et Champagne trainierte zweijährige Mister Fernando am Dienstag in Halle im Preis des Gestüt Röttgen-Hallenser Jugendpreis (1500 m) seine Maidenschaft ab. Als 2,0:1-Favorit verwies der Saxon Warrior-Sohn, der zuletzt Siebter im Preis des Winterfavoriten wurde, den im Einlauf noch einmal nachsetzenden Darsito und Tech Solution auf die Plätze. Beide Platzierten werden von Ralf Rohne trainiert.

„Die Erfahrung hat definitiv den Ausschlag gegeben und hier war nicht viel verlangt. Deswegen hatte ihn der Trainer auch nachgenannt. Ich habe mich trotzdem erst einmal führen lassen. Leider nur bis in den letzten Bogen, da das führende Pferd früh kein Gas mehr hatte. Auf den letzten Metern musste ich dennoch einiges tun, da er viel geguckt hat“, so Martin Seidl. „Er war noch nie so lange vorne, auch im Training nicht. Er macht immer nur das Nötigste, und wenn er einmal die Nase vorne hat, dann stellt er die Arbeit ein. Ich habe nur gehofft, dass er durchzieht“, sagte Michael Figge, der für Mister Fernando noch einen Start in Frankeich in Aussicht stellte, „aber nur, wenn er noch frisch und munter ist.“

2021 hatte der spätere Derby- und Dallmayr-Preis-Sieger Sammarco übrigens dieses Rennen gewonnen, im vergangenen Jahr war es Drawn to Dream, die in dieser Saison ein Listenrennen gewinnen konnte, und die auf Gruppe III-Ebene platziert lief. Im kommenden Jahr wird Mister Fernando zeigen müssen, ob er diesen beiden Pferden nacheifern kann.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)