Meydan: Viele de Vries-Chancen und Sean für neue Interessen

Am Freitag steht in Meydan der nächste Renntag des Dubai Racing Carnivals an. Mit dabei ist natürlich auch Adrie de Vries, aber auch auf Seiten der Vierbeiner gibt es aus deutscher Sicht durchaus interessante Teilnehmer.

De Vries ist in acht der neun Rennen engagiert. Unter anderem auch im Zabeel Turf über 2000 Meter. Hier reitet er für Trainer Fawzi Nass Go Soldier Go. Der Tapiture-Sohn gewann in seiner Laufbahn bislang zwei Rennen, beide Male hieß sein Jockey Adrie de Vries. Am Freitag trifft man auch auf den von Saeed bin Suroor trainierten Passion and Glory (Cristian Demuro), der 2021 Dritter im Grossen Preis von Baden (Gr. I) wurde.

In der Zabeel Mile der Gruppe II über 1600 Meter startet unter anderem der ehemals von Karoly Kerekes für Kurt Fekonja trainierte Sean. Der Excelebration-Sohn gibt sein Debüt für Trainer Jamie Osborne und trifft für seinen neuen Besitzer, Barratt Racing, unter Adrie de Vries auch auf On The Warpath (Okbah Aashour/Jose Santiago) aus dem Besitz des Adel Resorts.

Im über 1400 Meter führenden Jumeirah Guineas Trial startet die von Amy Murphy trainierte Geologist (Richard Mullen), die 2023 in Köln das Winterkönigin-Trial der Listenklasse gewinnen konnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly