Mailand: Kann Grewe den Vorjahressieg wiederholen?

Nicht nur in Baden-Baden, auch in Mailand stehen am Sonntag zwei Grupperennen auf dem Programm. Auf der Rennbahn San Siro kommen in den beiden Pattern-Prüfungen insgesamt acht Pferde aus hiesigen Quartieren an den Start.

Drei von ihnen treffen im Hauptrennen, dem mit 253.000 Euro dotierten Gran Premio del Jockey Club (Gr.II, 2400 m) aufeinander. Die deutschen Kandidaten in der Steherprüfung, die von insgesamt acht Pferden bestritten wird, sind der von Andreas Suborics trainierte Vorjahreszweite Best of Lips (Hugo Boutin), Andreas Wöhlers Bukhara (Dario Vargiu) und die von Henk Grewe vorbereitete Princess Zelda (Leon Wolff). Henk Grewe stellte mit Sisfahan im vergangenen Jahr den Sieger in diesem Rennen.

Im zweiten Grupperennen des Tages, dem zur Gruppe III zählenden Premio del Piazzale (1700 m, 77.000 Euro), der um 15:30 Uhr gelaufen werden soll, kommen fünf der zwölf Starter aus Deutschland.

Dabei handelt es sich um Ralf Rohnes Aggenstein (Fabio Branca), Karoly Kerekes’ Sean (Luca Maniezzi), den von Waldemar Hickst trainierten Pirouz (Correntin Berge), Andreas Wöhlers Nina’s Lob (Leon Wolff) und Bemer (Hugo Boutin) aus dem Stall von Andreas Suborics.

Suborics hat auch im Premio Omenoni, einem mit 42.900 Euro dotierten Listenrennen über 1000 Meter, mit Best Flying (Higo Boutin) eine Starterin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 13.07. Magdeburg
So, 14.07. Mülheim, Cuxhaven
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 12.07. Compiegne
Sa, 13.07. ParisLongchamp, Dieppe
So, 14.07. Chantilly, Aix-les-Bains, Vittel
Mo, 15.07. Saint-Malo, Vichy
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)