Maigret Favorit, Klug mit Großaufgebot im “Winterfavoriten”

Der Traum vom Derby – für einige beginnt er spätestens am Sonntag, wenn in Köln der Wettstar.de Preis des Winterfavoriten (155.000 Euro) entschieden wird. Das Kölner Zweijährigen-Highlight der Gruppe III über die Meile sucht traditionell einen der Derby-Top-Favoriten für die kommende Saison. Zumindest bis zum Frühjahr, wenn die Karten mit Blick auf Hamburg wieder neu gemischt werden. Im vergangenen Jahr gewann Fantastic Moon in Köln und wie man mittlerweile weiß, wurde der Derby-Traum für Besitzer Liberty Racing 2021 wahr.

So gesehen ist der „Winterfavorit“ natürlich eine Standortbestimmung für Hamburg, auch wenn die Zahl der Pferde, die das Doppel Köln/Hamburg am Ende schafften, durchaus überschaubar ist. Aber träumen ist im Rennsport immer erlaubt.
(zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt)

Favorisiert ist am Sonntag der für das Gestüt Karlshof laufende Hengst Maigret (Bohumil Nedorostek/Jack Mitchell), der sich mit einem eindrucksvollen Listenerfolg im Junioren Preis für den Winterfavorit empfohlen hat. Bei zwei Starts ist der Mylady-Halbbruder noch ungeschlagen.

Aber natürlich ist auch die Kölner Trainingszentrale wie fast immer chancenreich vertreten. Eckhard Sauren, Präsident des Kölner Renn-Vereins, hofft auf Inside Matters (Henk Grewe/Thore Hammer-Hansen), interessant ist auch Geography für den Stall Hanse, der ebenfalls in Weidenpesch vor Ort trainiert wird. Peter Schiergen und sein Stalljockey Rene Piechulek eilen aktuell von Sieg zu Sieg. Geht die Serie auch am Sonntag weiter?

Das größte Kontingent schickt Trainer Markus Klug ins Rennen. Er sattelt nicht weniger als vier der acht Starter. Stalljockey Andrasch Starke entschied sich für Darius Racings Borna, aber auch der Ittlinger Narrativo (Michael Cadeddu) sollte Chancen haben. Eher Außenseiter sind Holger Renz‘ Backes (Alexander Pietsch) und Uwe Aischs Larios (Lukas Delozier). Die weiteste Anreise hat der Münchener Gast Mister Fernando, der von Michael Figge trainiert wird. Auch er zählt unter Martin Seidl erst einmal nur zu den Außenseitern.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe