Lady Mary die Favoritin in einem offenen Diana-Trial

Acht Tage nachdem in Baden-Baden im Tattersalls Diana-Trial auf Listenebene für die deutschen Oaks geprobt wurde, steht am Sonntag ein Gruppe III-Test für den Henkel-Preis der Diana an. In Hoppegarten öffnen sich die Boxen für das Diana-Trial (55.000 Euro) über 2000 Meter, eine in jedem Jahr wichtige Standortbestimmung für den großen Gruppe I-Klassiker. Wer hier gewinnt, reist als eine der Top-Favoritinnen nach Düsseldorf. So viel ist sicher. Nur wer wird das Rennen machen? Das Hoppegartener Trail ist auf dem Papier weit offen, so dass fast alle Stuten Chancen anmelden können.

Als Favoritin gilt die von Andreas Suborics trainierte Lady Mary, Zweite aus dem Schwarzgold-Rennen und Siebte aus den German 1000 Guineas. Interessant: Für den Ritt konnte man das Ausnahme-Talent Billy Loughnane gewinnen. Für Maxim Pecheur kommt Erle (Martin Seidl) an den Start. Nach ihrem Maidensieg traut man ihr den Sprung in die Gruppe III-Klasse auf Anhieb zu. Gleiches gilt für die bereits auf Bahn und Distanz siegreiche Egina (Peter Schiergen/Bauyrzhan Murzabayev) und Suborics‘ zweite Starterin Diamond Crown (Hugo Boutin). Die von Sarah Steinberg trainierte New York City (Thore Hammer-Hansen) hat ihre Qualitäten in diesen Klasse bereits unter Beweis gestellt, als sie im vergangenen Jahr Dritte im Preis der Winterkönigin wurde.

Komplettiert wird das siebenköpfige Feld durch Princess Valentina (Axel Kleinkorres/Michal Abik) und der Lokalmatadorin Lovely Lena (Roland Dzubasz/Leon Wolff). Beide gelten als Außenseiterinnen (zum RaceBets.de Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de Langzeitmarkt).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly