Kimi Orenda entführt Konrad Werner Wille-Memorial nach Frankreich

Französischer Sieg im Konrad Werner Wille-Memorial (25.000 Euro)! Das Listenrennen, der sportlicher Appetizer vor dem Großen Dallmayr-Preis, wurde am Sonntag in München zur Beute der von Christophe Ferland trainierten Co-Favoritin Kimi Orenda (3,8). Nach 1400 Metern war die dreijährige Bated Breath-Tochter aus dem Besitz von Thomas Lines eine leichte Siegerin.

Unterwegs sah man die spätere Siegerin, die zuletzt Fünfte in einem Listenrennen von Deauville wurde, an vierter Stelle. Das Feld wurde dabei lange von Shymay angeführt, doch mit der Distanz wurde die Französin immer zwingender. Dahinter versuchten zwar Peter Schiergens Dishina (Rene Piechulek) und Look At Me (Andreas Suborics/Martin Seidl) noch nachzusetzen, doch an die speedstarke Ferland-Stute kamen sie nicht mehr heran. Dishina erkämpfte sich letztlich das zweite Geld vor Look At Me. Rang vier ging an die zweite Französin im Rennen, Maliparmi (Jerome Reynier/Antonio Orani), vor Sunset Lane (Marcel Weiß/Wladimir Panov), die lange vielversprechend ging.

„Wir wollten Black Type holen, und dass ist uns gelungen“, so Enzo Corallo nach dem Rennen. “Das schnelle Rennen hat der Stute gutgetan und am Ende ging es leicht.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine