Japanischer Favorit Forever Young gewinnt UAE Derby

Fünftes Rennen am Dubai World Cup-Tag in Meydan war am Samstag das UAE Derby für die Dreijährigen über 1900 Meter der Sandbahn. Hier ging es um eine Million USA-Dollar, Pferde aus den Emiraten, Japan, Amerika und Irland kamen an den Start.

Mit Forever Young (Ryusei Sakai) aus dem Stall von Trainer Yoshito Yahagi kam der 1,7:1-Favorit aus Japan. Und obwohl er unterwegs ständig geschoben werden musste, fand der Real Steel-Sohn mit zunehmender Distanz im Finish sehr viel.

250 Meter vor der Linie ging der japanische Gast dann an dem lange führenden Auto Bahn (Julio Olascoaga/Mickael Barzalona) vorbei. Und auch wenn dieser sich wehrte, so löste sich der Favorit noch leicht. Deutlich zurück landete Pandagate (Christophe Clement/Dylan Davis) auf dem dritten Platz. Der stark beachtete O’Brien-Schützling Henry Adams (Ryan Moore), der als zweiter Favorit ins Rennen gegangen war, fiel frühzeitig völlig aus dem Rennen.

Jockey Ryusei Sakai: “Er ist ein unglaubliches Pferd. Hat jetzt viermal gewonnen. In Japan mit sieben Längen auf Gruppe I-Ebene. Nun hat er das Double Saudi und UAE Derby geholt. Ich denke, er hat jetzt Das Recht auch ins Kentucky Derby zu gehen. Und für mich ist er auch ein World Cup-Pferd für das nächste Jahr. Wir werden ihn wiedersehen.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp