Heute in Dortmund: Gamgooms letzter Auftritt

Am heutigen Sonntag wird eine doch besondere Rennpferdekarriere beendet. Guido Werner Hermann Schmitts Gamgoom wird in Wambel seinen 104. und letzten Start absolvieren.

Begonnen hatte Gamgooms Karriere im Jahr 2013 in England, doch sollte bei vier Starts noch kein Treffer gelingen. Es erfolgte der Wechsel nach Deutschland und bei der Frühjahrs-Auktion 2014 wechselte Gamgoom, der zwischenzeitlich in der Obhut von Andreas Wöhler stand, in den Besitz von Schmitt. Für diesen sollte er dann erst 2015 sein Debüt geben, doch das mit Pauken und Trompeten. In seiner ersten deutschen Saison gewann Gamgoom nämlich gleich elf Rennen.

2016 sollte dann kein weiterer Sieg folgen, doch in jedem weiteren Jahr bis hin zum aktuellen 2023 gab es mindestens zwei Volltreffer. Erstaunliche 29 Rennen konnte Gamgoom gewinnen. Dazu kommt noch ein Erfolg im Match-Race gegen Ach was in 2015.

Heute dann also der Abschied von Gamgoom, der nach dem heutigen Rennen seine „Rente“ antreten soll. Senan Macredmond wird den Schützling von Trainer Mario Hofer im dritten Rennen der Dortmunder Karte steuern. Im Ausgleich III über 1200 Meter notiert der mittlerweile Zwölfjährige bei den deutschen Buchmachern bei 6,0:1 und gilt somit als derzeit vierter Favorit.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly