Global Health überlegen – Murzabeyev: “Das ist ein Derbypferd”

Das erste Flachrennen am Mittwoch in Straßburg war aus deutscher Sicht ganz interessant, denn in der mit 22.000 Euro dotierten Classe 2-Prüfung über 2350 Meter für Dreijährige kamen vier der sechs Starter aus Deutschland.

Darunter war mit dem von Peter Schiergen trainierten Ebbesloher Global Health auch ein Hengst mit Derby-Nennung. Nach seinem überlegenen Maidensieg auf der gleichen Bahn kam der von Bauyrzhan Murzabayev gerittene Farhh-Sohn als 1,5:1-Favorit an den Start.

Und dieser Favoritenrolle wurde der Schwarze, der erst seinen dritten Start absolvierte, vollauf gerecht, als er nach einem Rennen von der Spitze aus wie bereits zuletzt überlegen zum Zuge kam. Im Ziel landete Global Health fünf Längen vor dem von Andreas Suborics trainierten Done Deal (Hugo Boutin). Carmen Bocskais Starterinnen Techno Beat und Let The Music Play belegten die Plätze vier und fünf.

Bedenkt man, dass der Drittplatzierte Pantall-Schützling Dschingis Dream ein Valeur von 39 hat, war das schon eine ganz starke Leistung des Schiergen-Schützlings. Bei den Internet-Wettanbietern Racebets und pferdewetten.de wird Global Health für das Derby nun zu Kursen von 10,0:1, bzw. 13,0:1 gehandelt (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum RaceBets-Langzeitmarkt).

Nun darf man auf den nächsten Start des Asterblüte-Vertreters gespannt sein. Dieser könnte im Union-Rennen auf der Heimatbahn erfolgen. “Das Union-Rennen ist eine Möglichkeit, es gibt aber auch noch eine andere Option in Frankreich”, so Peter Schiergen, der mit seinem Hengst natürlich hochzufrieden war.

“Er macht bisher alles richtig, hat noch gar nichts verkehrt gemacht. Das war ganz einfach von vorne aus. Das ist ein Derbypferd”, so Siegjockjey Bauyrzhan Murzabayev nach dem Rennen.

Nicht unzufrieden mit dem zweiten Platz seines Schützlings Done Deal war Andreas Suborics. “Er braucht eher guten Boden, ich hatte schon überlegt, ob wir ihn abmelden. Auf gutem Boden wäre er wohl etwas näher beim Sieger gewesen”, so der Kölner Trainer.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly