Fantastic Moon in den Irish Champion Stakes?

Weiterhin dominiert der Derbysieger Fantastic Moon die aktuelle Presse und beinahe täglich gibt es Updates zum Sieger des Blauen Bandes. Für ein weiteres sorgt Liberty Racing Gründer Lars-Wilhelm Baumgarten gegenüber der englischen Presse.

Demnach könnte Fantastic Moon, der in elf Tagen im Münchener Dallmayr-Preis antreten wird, noch in dieser Saison in Irland an den Start kommen. Sein Umfeld hat sich wohl die zur Gruppe I zählenden Irish Champion Stakes ausgesucht. Die 2000 Meter-Prüfung ist mit 1,25 Millionen Euro dotiert und wird am 9. September auf der irischen Rennbahn Leopardstown am Irish Champions Weekend gelaufen (Zum RaceBets-Langzeitmarkt) (Zum Pferdewetten-Langzeitmarkt).

Der Nennungsschluss für das Rennen ist bereits erfolgt, allerdings könnte er mithilfe einer Art Zwischennachnennung am nächsten Mittwoch in das illustre Feld nachrücken. Diese Nennung würde 22.500 Euro kosten, müsste allerdings vor seinem nächsten Start in München bezahlt werden. In Irland wird er aber vermutlich nur antreten, wenn er aus der Münchener Prüfung als Sieger hervorgehen würde. Vier Tage vor dem Rennen in Irland würde die Nachnennungsgebühr schon 75.000 Euro betragen.

Nastaria soll am 10. September, dem zweiten Renntag des Champion Weekends, im Irish St.Leger auf dem Curragh antreten. Es wäre schon ein wenig historisch, wenn gleich zwei in Deutschland trainierte Pferde bei dem Spektaktel auf den Rennbahnen rund um Dublin teilnehmen würden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo