Entscheidung gefallen – Sammarco im Prix Dollar

Der von Peter Schiergen für das Gestüt Park Wiedingen trainierte Derbysieger von 2022, Sammarco, wird am kommenden Samstag in ParisLongchamp im zur Gruppe II zählenden Prix Dollar (200.000 Euro) an den Start gehen (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Damit entschied sich Besitzer und Züchter Helmut von Finck gegen einen Start des zweifachen Gruppe I-Siegers im Prix de l’Arc de Triomphe.

„Wir haben uns pro Pferd entschieden, da wir uns einig sind, dass die Chancen im Dollar größer sind. Außerdem kann Sammarco fünfjährig immer noch im Arc laufen, natürlich nur gesetzt den Fall, dass er auf der Arc-Sale am Samstag nicht verkauft wird. Ich hoffe die Entscheidung ist richtig, aber sie wurde einstimmig zwischen Trainer, Jockey Adrie de Vries und Besitzer getroffen“, so Helmut von Finck am Montag gegenüber GaloppOnline.de über den Camelot-Sohn, der zuletzt starker Dritter im Prix Foy (Gr. II) wurde.

Das Gestüt Park Wiedingen und Peter Schiergen gewannen bereits einmal den Prix Dollar über 1950 Meter. 2006 war das mit dem großen Soldier Hollow, dem Vater von Sammarcos Mutter Saloon Sold.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly