Die Magadan-Sensation – Sieg nach mehr als vier Jahren Pause!

Damit hätten wohl nur die Wenigsten gerechnet! Nach mehr als vier Jahren Pause kehrte der von Adel Massaad trainierte mittlerweile siebenjährige Hengst Magadan zurück auf die Rennbahn, nachdem man ihm zuletzt im von Laccario gewonnen Deutschen Derby am Start sah. In Hamburg wurde er Letzter. Laccario ist längst in der Zucht, da feiert Magadan sein Comeack. Wahnsinn.

Und die lange Pause störte den Soldier Hollow-Sohn mal überhaupt nicht. Nach einem Rennen vom zweiten Platz aus ging Miguel Lopez mit Magadan sofort an die Spitze und schien schon den entscheidenden Satz gemacht zu haben. Doch innen raufte sich Auenfeuer noch einmal auf und packte stark an. Doch für Magadan aus dem Besitz des Adelresort Stand der Zielpfosten auf dem Raffelberg genau richtig. Eine Nase Vorteil rettete er ins Ziel. Rang drei belegte Sacred Moon. „Von der Klasse musste er so etwas können, aber zum Schluss ging ihm ein wenig die Puste aus“, so Miguel Lopez nach dem Altersgewichtsrennen über 1500 Meter und seinem zweiten Sieg an diesem Tag. Nach vier Jahren Pause darf ein Pferd auch schon einmal kurz vor dem Ziel müde werden. Umso besser, wenn es dann noch zu einem knappen Sieg reichte.

Ein Sieg nach vier Jahren Pause – das ist durchaus historisch und hat absoluten Seltenheitswert, wenn es so etwas überhaupt schon einmal gegeben hat. Der Sieg von Magadan zahlte 20,4:1.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny