Deutsches Trio greift nach dem Gran Premio di Milano

Am Sonntag stehen im italienischen Mailand einige Grupperennen an, darunter auch der zur Gruppe III zählende und mit 121.000 Euro dotierte Gran Premio di Milano über 2000 Meter.

Drei deutsche Pferde kommen in diesem Highlight an den Start. Andreas Wöhler, der dieses Rennen bereits mit Paolini und Earl of Tinsdal gewinnen konnte, greift mit Gestüt Paschbergs Queroyal an. Für den Ritt verpflichtete man Adrie de Vries.

Queroyal trifft unter anderem auf den von Andreas Suborics für den Stall Lintec trainierten Best of Lips (Rene Piechulek) und den von Henk Grewe für die Cometica AG vorbereiteten See Hector (Lukas Delozier). Best of Lips lief in Mailand bereits zweimal auf Gruppe II-Ebene platziert und auch See Hector agierte schon sehr erfolgreich in Italien. In Rom gewann er 2022 die 2000 Guineas. Für Queroyal ist es dagegen der erste Start außerhalb Deutschlands.

Insgesamt kommen im Gran Prmeio di Milano, der um 19.05 Uhr entschieden wird, sieben Pferde an den Start. Letztmalig ging diese Prüfung im Jahr 2020 an ein deutsches Pferd. Vor drei Jahren war hier die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte Durance erfolgreich.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine