Der Frühling in Sichtweite – Ställe füllen sich so langsam

Auch wenn aktuell von den Meteorologen für Teile Deutschlands noch einmal ein kleiner Wintereinbruch vorhergesagt wird, steht so allmählich doch der Frühling vor der Tür. Im Rennsport natürlich eine der spannendsten Zeiten. Die Ställe füllen sich und mit den ersten Grasbahnveranstaltungen rückt dann auch das Jahreshighlight, das Deutsche Derby, Stück für Stück näher.

Während im einen oder anderen Quartier sicher immer noch ein wenig auf Sparflamme gekocht wird und/oder auch noch nicht alle Stallinsassen aus ihren Winterdomizilen zurück sind, haben andere bereits mehr Gas gegeben und sind auch dem Gefühl nach schoch wieder prall gefüllt.

Mit 80 Pferden steht der Asterblüte-Stall von Peter Schiergen aktuell an der Spitze, was die meisten Pferde auf der Trainingsliste angeht. Dicht hinter ihm rangiert Andreas Wöhler mit 77 Stallinsassen. Waldemar Hickst (59), Markus Klug (51) sowie Henk Grewe und Andreas Suborics (beide 50) vervollständigen die Liste auf den ersten fünf Plätzen.

Immer interessant dabei, der Blick auf die Vertreter des Derbyjahrgangs. Hier ist das Verhältnis an der Spitze umgekehrt. 33 Schiergen-Dreijährigen stehen 36 aus dem Wöhler-Quartier gegenüber, was dem Coach aus Gütersloh den aktuellen Platz an der Sonne einbringt. Klug stehen 30 Dreijährige für seine Planungen zur Verfügung, Hickst hat 26 Vertreter des Jahrgangs 2021 in seinen Reihen. Auf Platz fünf notiert auch in dieser “Wertung” wieder der Grewe-Stall (25).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo