Der erste Sieg beim ersten Ritt– Celine Johne braucht keine Anlaufzeit

Das war ein Einstand nach Maß! Celine Johne, eine junge nach Nachwuchsreiterin aus München, gelang beim ersten Ritt im Rennsattel direkt der erste Sieg. Für ihren Ausbilder Michael Figge gewann die Auszubildende mit Tilda Rangau, die auch in den Farben des Trainers antrat, einen Ausgleich IV über 2000 Meter.

Naturgemäß ging Johne mit ihrer Partnerin beim ersten Start in äußeren Spuren, doch nachdem die Reiterin mit Tilda Rangau die gelbe Fahne nach dem Start passierte, zog sie diese nach innen zum Feld und war immer im Vordertreffen zu finden. Schon in die Gerade hinein übernahm Johne dann die Initiative und ließ gemeinsam mit ihrer Partnerin auch in der Geraden nie nach und hielt auch den innen angreifenden Arturo unter Adrie de Vries immer auf Distanz. Sicherlich profitierte Tilda Rangau, die bereits vor knapp zwei Wochen am Dallmayr-Renntag gewinnen konnte, von der fünf Kilo-Gewichtserlaubnis der Nachwuchsreiterin.

„Unglaublich! Ich wusste, dass sie gut in Form ist, aber dass sie das auch mit mir im Sattel schaffen kann, hätte ich nicht gedacht Aber es hat geklappt. In der Geraden dachte ich, dass ich schon zu früh angefangen habe zu reiten, aber das war wohl nicht so“, waren die ersten Worte der frisch gebackenen Siegreiterin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly