Deckhengst Protectionist verkauft – Wechsel nach Frankreich

Der im Gestüt Röttgen deckende Monsun-Sohn Protectionist ist nach Frankreich verkauft worden und wird in Zukunft im Haras de Toury decken.

Das hat Ronald Rauscher, der Manager des Besitzersyndikats Australian Bloodstock, der Sport-Welt am Freitagmorgen mitgeteilt.

„Es ist jetzt alles in trockenen Tüchern“, so Rauscher über den Hengst, der bisher komplett Australian Bloodstock gehörte, nun auch zu 100 Prozent in neuen Besitz gewechselt ist. Voraussichtlich in der kommenden Woche wird der 2010 geborene Hengst Röttgen verlassen.

Der Melbourne Cup-Sieger wird an seinem neuen Standort an der Seite von Na Has decken. Bis vor kurzem war dort auch der hierzulande bestens bekannte It’s Gino tätig, in dieser Woche wurde dessen Wechsel ins Haras de la Barbotiere bekanntgegeben. Unser Partner-Newsletter Jour de Galop hatte das am Donnerstagabend gemeldet. Mit Triple Threat stand im Haras de Toury bereits einmal kurzzeitig ein Monsun-Sohn, nun folgt ihm Protectionist.

Zu dessen besten Nachkommen zählen Amazing Grace, Ad Astra, Lambo, Lotterbov und Lion’s Head.

Rauscher zu dem Verkauf: „Wenn Offerten kommen, kommt man natürlich ans Überlegen. Bei 700 Fohlen in einem Jahrgang in Deutschland haben es die Hengste, die schon einige Jahrgänge auf der Bahn haben, zunehmend schwerer.“

Züchter des Hengstes ist Dr. Christoph Berglar, für den er auch den ersten Teil seiner Rennlaufbahn absolvierte. 2014 gewann er, im gemeinsamen Besitz von Australian Bloodstock und Berglars Narola Stables stehend, den Melbourne Cup. 2015 lief, in Australien trainiert, wenig zusammen. Zurück bei Andreas Wöhler in Training, trat Protectionist 2016 wieder auf den Plan und gewann sowohl den Grossen Hansa-Preis in Hamburg als auch den Grossen Preis von Berlin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly