Beginnt am Sonntag Murzabayevs Aufholjagd?

Viermal war Bauyrzhan Murzabayev deutscher Jockey-Champion. Von 2019 bis 2022 lag der Kasache am Ende der Saison stets an der Spitze der Statistik der Berufsrennreiter in Deutschland.

Nach einem Jahr als Stalljockey bei Andre Fabre kehrte er nun zurück nach Deutschland und ist erneut erster Mann am großen Kölner Asterblüte-Stall von Trainer Peter Schiergen, für den er bereits 2021 und 2022 Stalljockey war.

Natürlich galt der 31jährige deshalb für die Saison 2024 als großer Favorit auf den Titel des Championjockeys. Doch durch seinen Japan-Aufenthalt, der sehr erfolgreich verlief, startete Murzabayev erst am vergangenen Wochenende in die deutsche Saison.

In Köln ging er am letzten Sonntag noch leer aus, obwohl er in jedem der neun Rennen der Veranstaltung im Einsatz war. Thore Hammer-Hansen hingegen gelangen in der Domstadt zwei Siege. Damit schraubte der Privatjockey von Besitzer Eckhard Sauren sein Punktekonto auf 15 Siege.

Zeit also für Murzabayev, die Aufholjagd zu starten. Chancen dafür hat er am Sonntag genug, denn auch im Stadtwald ist er in jedem Rennen beteiligt. In der Auftaktprüfung wird sein Ritt Quantum Memories wahrscheinlich in der Favoritenrolle stehen, danach sind seine Ritt Surge und Valentino Dancer in Handicaps zumindest Pferde mit Form. Im Hauptereignis, dem Dr. Busch-Memorial, reitet er für den Asterblüte-Stall mit Geography den aktuell höchsteingeschätzten deutschen Dreijährigen. Romy van der Meulens Aegis Power und Mareike Beers Emjaytwemtythree sind in den letzten beiden Handicaps absolute Sieganwärter.

Punkten kann allerdings auch Thore Hammer-Hansen erneut, denn auch er steigt sechsmal in den Sattel. Dr. Andreas Boltes Imaran, Henk Grewes Daydreamexpress, Miltcho Mintchevs Stam Wars und Frank Fuhrmanns Tommorah sind dabei Ritte, die durchaus für einen Sieg in Frage kommen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne