Außenseiter Laurel River im Dubai World Cup turmhoch überlegen

Der Sieg im Dubai World Cup 2024 geht in die Vereinigten Arabischen Emirate. Der von Bhupat Seemar trainierte Laurel River gewann am Samstag in Meydan das mit zwölf Millionen dotierte Gruppe I-Rennen über 2000 Meter der Sandbahn.

Geritten von Tadhg O’Shea verwies der sechsjährige Into Mischief-Sohn als 11,0:1-Chance den Vorjahressieger Ushba Tesoro (Noboru Takagi/Yuga Kawada) und Senor Buscador (Todd Fincher/Junior Alvarado) auf die Plätze zwei und drei.

Nach einem echten Husarenritt war der im Besitz der Juddmonte Farms stehende Laurel River, der bis Januar von Bob Baffert trainiert wurde, und von deutlich kürzeren Distanzen kam, schon weit vor der Ziellinie als Sieger “hochgezogen”, denn die Konkurrenz war meilenweit zurück, als er in die Zielgerade kam, und erst zum Schluss kamen die Gegner ein wenig näher. Achteinhalb Längen Vorsprung hatte der Sieger vor dem Zweitplatzierten.

“Ich hatte gehofft, dass keiner von hinten kommt und ihn einholt, aber er ist immer weitergegangen. Tadhg O’Shea ist ein Superjockey, er war nicht umsonst elfmal Championjockey hier”, so Bhupat Seemar nach dem Sieg seines Schützlings.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp