Aufsteiger Atoso gewinnt letztes Listenrennen der Saison

Er ist ohne Frage einer der Aufsteiger der Saison 2023, der von Sarka Schütz für Ingolf Heinecke trainierte Atoso. Der vierjährige Guiliani-Sohn aus der Zucht von Elke Kupka kam am Samstag in München nicht nur zu seinem dritten Saisonsieg, sondern avancierte mit seinem Triumph im Isfahan Münchener Herbstpreis, dem letzten Listenrennen der Saison, auch zum Black Type-Sieger.

Nach einem Rennen aus dem Vordertreffen – fast Start-Ziel – siegte der Wallach unter seiner ständigen Reiterin Lilli-Marie Engels, für die es der erste Black Type-Treffer und ihr bislang größter Sieg, war, sicher, mit zwei Längen Vorsprung, gegen die von Henk Grewe trainierte Außenseiterin Palatina (Thore Hammer-Hansen), hinter der Waldadler (Pavel Vovcenko/Andrasch Starke) den dritten Platz belegte.

“Ich muss sagen, dass ich unterwegs schon ein Riesengefühl hatte, aber ich war mir trotzdem nicht sicher, ob er das durchsteht, weil er die Distaz noch nicht gelaufen war, aber er überrascht uns immer wieder. Er hat so ein großes Herz und kämpft”, so Siegreiterin Lilli-Marie Engels nach dem Rennen.

“Er macht es mir im Training nicht immer leicht, aber das verzeihe ich ihm. Ich bin richtig stolz auf ihn”, so Siegtrainerin Sarka Schütz nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.04. Le Croise Laroche, Lyon-Parilly, Tarbes
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste

Welche Wette finden Sie bei kleinen Feldern bis zu 9 Startern besser?