Arbeit nicht überzeugend – Mr Hollywood nicht nach München

Der Derby-Zweite Mr Hollywood wird am Sonntag nicht im Großen Allianz Preis von Bayern der Gruppe I an den Start kommen. Das Riemer Highlight war nach dem Laufen im Prix de l’Arc de Triomphe (Platz 15) eigentlich als das nächste Ziel für den Hengst ausgegeben.

„Seine Arbeit war trotz für ihn perfekten Bedingungen schlecht. Nach einer nicht überzeugenden Arbeit wollen wir nichts riskieren und gehen deshalb nicht nach München, sondern geben dem Pferd die wohlverdiente Winterpause. Er ist früh in die Saison gestartet, hat viele harte Schlachten geschlagen, deswegen jetzt die Pause. Nächstes Jahr geht es dann weiter“, so Mitbesitzer Sebastian Weiss am Montag gegenüber GaloppOnline.de.

Der vom Gestüt Ammerland gezogene Iquitos-Sohn Mr Hollywood, der nach einem Teilverkauf im Besitz von Scheich Al Thani, Oberhof und Weiss steht, begann die Saison im April mit einem Sieg in Mülheim. Es folgte der Sieg im Bavarian Classic (Gr. III) und ein zweiter Rang in der „Union“ (Gr. II). Im Derby musste er sich dann nur Fantastic Moon geschlagen geben. Mit einem zweiten Platz im Grossen Preis von Baden (Gr. I) ging es dann nach Paris in den „Arc“.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud