Anistou vorne bei Mülheimer Zweierwette im Ausgleich II

Bestes Handicap des Tages war am Donnerstag in Dortmund der Ausgleich II über 1400 Meter. Und das gute Handicap, in dem auch die Viererwette ausgespielt wurde, war ganz in Mülheimer Hand.

Dabei siegte mit der Ittlingerin Anistou ein Pferd, das schon lange nicht mehr in Deutschland gelaufen war. Die Maxios-Tochter, die von Rene Piechulek geritten wurde, und als 5,8:1-Chance ins Rennen gegangen war, setzte sich leicht gegen Axel Kleinkorres’ Two Tribes (Miguel Lopez) durch, hinter dem Planteur’s Whiskey (Andreas Wöhler/Michaela Malacova) und Grey Sparkle (Sascha Smrczek/Thore Hammer-Hansen) die Viererwette, die erstaunlicherweise 20.000:1 zahlte, also nur einmal getroffen wurde, komplettierten.

“Ganz tolles Pferd, ganz tolle Einstellung. Ich war mir früh sicher, dass sie gewinnt, sie hat noch einmal angepackt, als die Gegner kamen”, so Siegjockey Rene Piechulek nach dem Sieg der Ittlingerin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 02.06. Chantilly (Prix du Jockey Club)
Mo, 03.06. Chateaubriant, La Teste