Alpinista-Schwester Alpenblume fliegt zum Sieg

Für nur einen Ritt kam Weltklasse-Jockey Cristian Demuro am Sonntag nach Hamburg. Und das konnte Hinweis genug sein, wollte man die Chancen der vom Tim Donworth für Kirsten Rausing trainierten Alpenblume für den Sparkasse Holstein Cup (Hamburger Stuten Cup), dem ersten Highlight der diesjährigen Derby-Woche, bewerten.

Als 6,3:1-Chance kam die in Chantilly vorbereitete vierjährige Kendargent-Tochter, die als Halbschwester der Arc-Siegerin Alpinista die erfolgreiche A-Linie von Rausing repräsentiert, an den Start und löste die Listenaufgabe über 2200 Meter am Ende souverän. Zunächst auf Rang sieben geritten, rückte Demuro im Schlussbogen weiter auf und flog dann regelrecht heran. Für das Auge war früh zu erkennen, dass Alpenblume hier nicht mehr zu gefährden sein wird. Dahinter kam die von Waldemar Hickst für das Gestüt Ittlingen trainierte Ability unter Andrasch Starke auf den zweiten Platz, Rang drei ging an Stall Salzburgs Derida (Sarah Steinberg/Rene Piechulek), die von ganz hinten zu viel Boden gutmachen musste, um hier noch weiter vorne zu landen.

„Alpenblume hat schon Qualität. Ihr Saisondebüt zuletzt hat sie weitergebracht und heute hatten wir ein perfektes Rennen. Ich bin froh, dass ich wieder hier sein durfte, und dann auch noch gewinnen konnte“, so Cristian Demuro, der zuletzt vor neun Jahren in Horn im Sattel saß. Auch damals gewann er ein Rennen. Mit dem von Frank Lippitsch trainierten Partner sicherte er sich einen Ausgleich III.

„Als Schwester von Alpinista ist die Stute für ihre Besitzerin und Züchterin Kirsten Rausing ein ganz besonderes Pferd. Ziel war es großen Black Type zu holen, mit dem Listensieg haben wir das nun geschafft. Wir hatten die Wahl zwischen einem Rennen am Prix de Diane-Tag oder Hamburg und haben uns für Hamburg entschieden. Wir sind sehr froh, dass es geklappt hat“, so Tim Donworth, der erst seit eineinhalb Jahren als Trainer tätig ist, gegenüber GaloppOnline.de. Donworth ist gebürtiger Ire, arbeitete in Frankreich unter anderem auch als Assistent von Nicolas Clement und Jean-Claude Rouget.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy