Ace Impact bleibt ungeschlagen – Straight nur Letzter

Frankreichs Derbysieger Ace Impact bleibt der Top-Favorit auf den Sieg im Prix de l’Arc de Triomphe. Der drei Jahre alte Hengst bleibt auch nach seinem Start im Prix Guillaume d’Ornano ungeschlagen und bleibt mit weißer Weste das Talking Horse für den Arc.

Unter Cristian Demuro gewann der Schützling von Trainer Jean-Claude Rouget das Gruppe II-Rennen über 2000 Meter am Ende leicht und locker, bekam von Pacemaker Cambronne (im Ziel Fünfter) aus dem gleichen Stall und für den gleichen Besitzer Gousserie Racing startend ein Rennen nach Maß serviert. Und in der Geraden gab es schnell wenig Zweifel am Sieg, obwohl Ace Impact laut seines Trainers nur bei 80 Prozent sein sollte, wie er im Vorfeld zu Protokoll gab.

Al Riffa (Christophe Soumillon) aus dem Stall von Joseph O’Brien wurde Zweiter vor dem Fabre-Schützling Birr Castle (Mickael Barzalona).

Andreas Wöhlers Straight wurde in den Rennfarben des Gestüts Karlshofs nur Achter und damit Letzter, bleib damit knapp hinter Breeders Cup Juvenile-Sieger Victorias Road. Wie bei seinem eindrucksvollen Union-Sieg an letzter Stelle galoppierend, zündete Straight in der Geraden nicht den Turbo, nach einem indes auch nicht optimalen Ritt von Jockey Jamie Spencer. Dieser musste in der Geraden sogar zweimal ansetzen, versuchte es erst Mitte des Feldes, dann außen. Straight war damit sicherlich unter Wert geschlagen.

Bei Ace Impact, der aus der Zucht von Waltraud Spanner stammt, stehen jetzt fünf Siege bei fünf Starts zu Buche. Spanner lebt in der Nähe von Baden-Baden. Ace Impact steht zu je 50 Prozent im Besitz von Gousserie Racing und Serge Stempniak. Die vorherigen Siege hatte er für die Ecurie Serge Stempniak noch als alleiniger Besitzer erreicht.

“Es ist alles so gelaufen wie wir uns das vorgestellt haben”, so Trainer Jean-Claude Rouget nach dem Rennen. “Ein Super-Pferd, das war heute schon alles sehr leicht”, meinte Jockey Cristian Demuro.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau