Am Samstag erfolgreicher Highland Hunter führt Kegan Kirkbys Trauerzug an

Anfang Februar verstarb der erst 25-jährige Kegan Kirkby nach einem Sturz in einem Pont-to-Point-Rennen im englischen Kent. Kirkby arbeitete am Stall von National Hunt-Trainer Paul Nicholls und ging dort seinem Traumjob nach.

Wie die englische Racing Post berichtet, fand am gestrigen Dienstag in Ditcheat, dem Ort, an dem Nicholls als Trainer stationiert ist, eine große Trauerfeier zu Ehren Kirgbys statt. Die Trauergemeinde und der Ort im Allgemeinen waren in Blau und Weiß gehüllt, welche die Vereinsfarben von Kirkbys Lieblingsfußballclub, den Bristol Rovers, sind.

Außerdem gab es einen großen Trauerzug zu Ehren des Verstorbenen. Angeführt wurde dieser Zug von einem Schimmel namens Highland Hunter. Highland Hunter ist dabei nicht nur ein „normales“ Pferd gewesen, sondern der Elfjährige ist noch immer ein aktives Rennpferd. Er stand lange Zeit im Stall von Paul Nicholls und wechselte erst zur laufenden National Hunt-Saison zu Trainer Fergal O’Brien.

Zu Highland Hunters Nicholls-Zeit wurde er zum Liebling von Kegan Kirkby und erst am vergangenen Samstag holte Highland Hunter seinen ersten Sieg nach 819 Tagen ohne Erfolg. Schon beim Siegerinterview berichtete Erfolgsreiter Paddy Brennan, dass es seine Hauptaufgabe war, Highland Hunter sicher um den Kurs zu bringen, da er eben den Trauerzug anführen sollte.

Hier geht es zum Artikel der Racing Post, indem auch einige Bilder des Trauertages zu sehen sind. Unter den Trauergästen waren auch bekannte National Hunt-Persönlichkeiten wie Paul Nicholls, Sir AP McCoy, Bryony Frost und Harry Cobden. Auch Paddy Brennan war zugegen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau