Zweiter Sand-Sieg: Fidelius mit weißer Weste

Auf den ersten Doppelsiger des Jahres 2023 muss man weiter warten. Nachdem im Flieger-Ausgleich IV Vinnare, die am vergangenen Sonntag das erste Rennen der Saison gewonnen hatte, Zweite wurde, reichte es für einen weiteren Sieger der Vorwoche, Marco Kleins Occasion (Tommaso Scardino), im Ausgleich IV über 1950 Meter auch nur zum Ehrenplatz.
 
Der fünfjährige Cockney Rebel-Sohn aus dem Besitz von Britta Gollnick-Uleer war als 2,2:1-Favorit ins Rennen gegangen, und hatte lange auch alles für sich. Doch der Zielpfosten kam einen Tick zu spät, denn Robin Weber kam mit Petra Gehms 13,7:1-Außenseiter Fidelius, der Ende September bereits bei seinem Sandbahndebüt in Honzrath erfolgreich gewesen war, genau auf der Linie noch mit einem kurzen Kopf Vorteil vorbei. Platz drei ging an Rum Tum Tugger (Christoph Masser/Jacqueline Lakai).

“Er hatte rchtg Hufprobleme, das hat etwas gedauert. Wir mussten nach Honzrath etwas pausieren und ich hatte eigentlich gedacht, dass das Rennen vierzehn Tage zu früh kommt”, so Besitzerin und Trainerin Petra Gehm nach dem Rennen. (zum Video)

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely